Stimmen zu „City Skins“

Wir befinden uns auf der Zielgeraden – derzeit arbeiten wir fleißig an der Fertigstellung des Dokumentationsfilmes. Um Euch die Zeit bis zur Release am 14. Juli ein wenig zu versüßen, findet Ihr unten eine kleine aber feine Auswahl schöner (Presse-)Stimmen zum Marx-Engels City Skins Projekt.

„Nun liegt es in der Natur der Bronze, dass sie schwer, steif und unbeweglich ist. In Form erstarrt. Es sei also die Frage erlaubt, ob Bronze von vornherein das geeignete Medium zur Ehrung einer Geistesgröße sei. [… ] Das Künstlerduo hat für die Arbeit „City Skins“, ein ganz anderes Material gewählt. Ein viel Vergänglicheres als Bronze es ist, ein flexibleres auch und vor allem eines das Marx und Engels ebenfalls gewählt hatten, um ihre Ideen in die Welt zu tragen: Papier.“- aus der Rede zur Enthüllung des Denkmals, Jan Kage aka Yaneq, Schau Fenster, 20/05

„Stadtlandschaften sind immer auch Erinnerungslandschaften. Urban Art, deren ursprünglich wichtigste Merkmale ihre Subversivität und kritische Auseinandersetzung mit dem Recht auf öffentlichen Raum sind, hat hier ihr Wirkungsfeld. City Skins reiht sich in ein Repertoire urbaner Kunst ein, das über ästhetische Dialoge sowie das Aufbrechen einer von Beton bestimmten Stadttopographie hinaus, emanzipatorische Impulse der Besetzung öffentlichen Raumes und dessen Herrschaftssymbole anzubieten vermag.“ – aus dem Textbeitrag zur Enthüllung des Denkmals, Annika Hirsekorn, neurotitan, 20/05

„Various and Gould are studied and thoughtful in their preparations for their interventions and this project takes on additional significance due to the fact that they are interacting directly with another artists public art – a sort of cross generational unsolicited “collaboration” with sculptor Ludwig Engelhardt, who inaugurated his piece in 1986 and who passed away in 2001.“ Huffington Post, Jaime Rojo & Steve Harrington, Brooklyn Street Art, 08/06

„Karl Marx und Friedrich Engels sind umgezogen, sie wohnen jetzt in Hellersdorf. Zumindest die bunte Kopie ihres Denkmals, jener Statuen aus zehn Tonnen Bronze des Bildhauers Ludwig Engelhardt, die seit 1986 das »Marx-Engels-Forum« in Mitte nahe dem Roten Rathaus bewohnen.“Neues Deutschland, 26/05

„Das Künstlerduo Various & Gould hinterfragt in der Arbeit »City Skins – Marx und Engels« den heutigen stadtpolitischen und gesellschaftlichen Umgang mit Denkmälern. Sie stellen eine siebdruckgefertigte Papiermaché-Abformung des Marx-Engels-Denkmals in der Nähe des Roten Rathauses her. Am Beispiel dieser von Ludwig Engelhardt im Jahr 1986 fertiggestellten Bronzefiguren wird ein Diskurs über Symbolkraft im öffentlichen Raum, über Stadtplanung und die Verhältnismäßigkeit von Zentrum und Peripherie ›in Bewegung‹ gesetzt.“ Berliner Lokalnachrichten, 15/22

„Sind das nicht …? Ja, sie sind es wirklich. Karl Marx und Friedrich Engels höchst selbst geben sich die Ehre. Allerdings sehen sie etwas anders aus, als so mancher sie vielleicht noch von ihrem alten Standplatz auf dem Marx-Engels-Forum in Mitte in Erinnerung hat. Das Berliner Künstlerduo Various & Gould hat Hand an sie gelegt und von den originalen Bronzefiguren Papierabformungen aus Siebdruck angefertigt.“Lichtenberg Marzahn Plus, Regina Friedrich, 22/05

Foto: Boris Niehaus

Dokumentation „City Skins – Marx und Engels“

Das Projekt „City Skins – Marx und Engels“ (28. April – 29. Mai 2017) ist wunderbar gelaufen. Hier sind Photos vom Arbeitsprozess und der Enthüllung unserer temporären Installation.
Nicht verpassen: Ab dem 14. Juli 2017 findet Ihr hier außerdem einen Film über das Projekt. Bis dahin!

Die Photos sind von Boris Niehaus, Frederic Leitzke und der AG Kunst im Untergrund.

Ausstellung in der „station urbaner kulturen“

Gerade rechtzeitig vor dem heutigen Hagel und Gewitter haben wir gestern Nachmittag (29. Mai) unsere Papiermaché-Installation „City Skins – Marx und Engels“ wieder abgebaut. Die dazugehörige Ausstellung ist aber noch bis zum 25.06.2017 zu sehen!

In der „station urbaner kulturen“ ist noch bis zum 25.06.2017 die Ausstellung mit „Marx-Engels-Forum – JA!“ von Erik Göngrich und der fotografischen Dokumentation von City Skins zu sehen.

station urbaner kulturen
Auerbacher Ring 41 (Eingang über Kastanienboulevard neben der Lebenshilfe)
12619 Berlin-Hellersdorf

Flyer als Web-PDF

Enthüllung / Marx und Engels zu Besuch in Hellersdorf

Noch bis Sonntag, 28.05.2017, könnt Ihr unsere temporäre Installation „City Skins – Marx und Engels“ am Cottbusser Platz (U5) besichtigen! Die Enthüllung hat großen Spaß gemacht, und Hellersdorf ist unseren zwei Pappkameraden offenbar wohl gesonnen :-) Die beiden haben bereits fünf Tage und Nächte unter freiem Himmel überstanden. Wir sind sehr froh und dankbar!

Photos: Boris Niehaus und V&G

Vielen Dank an alle, die am Samstag, 20.05.2017, zur Enthüllung von Marx und Engels am Cottbusser Platz gekommen sind! Und ein riesengroßes Dankeschön geht an die folgenden Menschen, die am Mikrofon und den Instrumenten die Veranstaltung zu etwas ganz besonderem gemacht haben:
– Jan Kage (Schau Fenster) für seine großartigen Rede!
– Dörty Messer & Seeräuber Jensus (BDM – Band Deutscher Mädels) für ihre wunderbare musikalische Performance des Brecht/Weill-Liedes „Wovon lebt der Mensch” (mit Support von Chérie und PC)!
– Chérie für den super Vortrag von Annika Hirsekorns (neurotitan) tollem Text!

„City Skins – Marx und Engels“ ist bis zum 28.05.2017 zu besichtigen.
Auf der Grünfläche gegenüber vom U-Bhf. Cottbusser Platz (U5)
(Ausgang Carola-Neher-Str./Auerbacher Ring)
12619 Berlin-Hellersdorf

In der nahe gelegenen Station urbaner Kulturen ist außerdem bis zum 25.06.2017 eine Ausstellung mit „Marx-Engels-Forum – JA!“ von Erik Göngrich und der fotografischen Dokumentation von City Skins zu sehen.

„station urbaner kulturen“
Auerbacher Ring 41 (Eingang über Kastanienboulevard neben der Lebenshilfe)
12619 Berlin-Hellersdorf

Flyer als Web-PDF

Marx und Muße

Nach den trubeligen Tagen am Denkmal in Mitte, freuen wir uns nun über etwas Ruhe und Abgeschiedenheit zum Zusammensetzen der Papierfiguren im besten Arbeitsraum, den man sich wünschen kann, – die Baumschule Köpenick! Hier hat auch Marx wieder etwas Ruhe zum Nachdenken :-)

Vielen Dank an das Team der Baumschule Köpenick, dass wir bei Euch zu Gast sein dürfen!

Save the date: Feierliche Enthüllung der Figuren am 20. Mai

Passend zum regnerischen Wetter haben wir uns in unseren Arbeitsraum verzogen und arbeiten fleißig daran, die Abformung zusammenzusetzen. Am 20. Mai ist es dann soweit und Ihr könnt Euch das Resultat ansehen. Dann werden wir dem Namen des Projektes nämlich alle Ehre machen und die Abformung buchstäblich von der „Mitte in die Pampa“ transportieren und nach einer feierlichen Einweihung um 15:30 Uhr bis zum 28. Mai auf dem Place Internationale in Berlin-Hellersdorf präsentieren.

Herzlich laden wir Euch zur Enthüllung der City Skins ein – inklusive einer Rede von Jan Kage (Schau Fenster), einem Textbeitrag von Annika Hirsekorn (neurotitan), vorgetragen von Chérie, und folgender musikalischer Performance: Dörty Messer & Seeräuber Jensus (BDM – Band Deutscher Mädels) singen „Wovon lebt der Mensch?“ (Brecht/Weill).

Samstag 20. Mai 2017, 15:30 Uhr
Place Internationale
Grünfläche gegenüber vom U-Bhf. Cottbusser Platz
(Ausgang Carola-Neher-Str./Auerbacher Ring)
12619 Berlin-Hellersdorf

(hier auf Google Maps)
Dauer der Installation: 20. bis 28. Mai 2017

Im Anschluss findet um 17 Uhr der Vortrag „Marx-Engels-Forum – JA!“ von Erik Göngrich in der nahe gelegenen Station urbaner Kulturen statt sowie die Eröffnung der dazugehörigen Ausstellung, , in der auch eine fotografische Dokumentation von City Skins zu sehen sein wird. (Laufzeit der Ausstellung bis zum 25. Juni.)

Photo: Frederic Leitzke

Die Abformung ist geschafft!

Einen Tag vor Karl Marx’ 199. Geburtstag haben wir die Papierhülle von den Bronzefiguren am Marx-Engels-Forum wieder abgenommen. Die letzte Woche war ein sehr aufregendes und intensives Erlebnis. Vielen Dank an alle HelferInnen vor Ort, besonders Sonja, Bob, Claudia und Francois! In Kürze wird es hier mehr Informationen geben, wie es weitergeht! Save the date: Feierliche Enthüllung der City Skins in Berlin-Hellersdorf, Samstag 20. Mai 2017, ab 15:30 Uhr!

City Skins – Marx und Engels


Photos: Studio V&G, Frederic Leitzke und AG Kunst im Untergrund